5.-7. Mai: Nächster Ausstellungsstart wieder im Kartäuserkloster: THOMAS RANFT „SCHWINGUNGEN“


am 5.-7.Mai wird die nächste Ausstellung von

THOMAS RANFT – unter dem Titel „SCHWINGUNGEN“ mit vorwiegend Radierungen des Chemnitzer Künstlers im Kartäuserkloster eröffnet.

Am Freitag, 5.5., 19 Uhr wird Cornelia Nowak, Kuratorin des Angermuseums in die Werke des Künstlers einführen.

Weitere Aktionen am Samstag, 6.5. und Sonntag 7.5.

Danach hängen die Werke in der Galerie am Hirschgarten.

Am Samstag, 3. Juni und den kommenden Mittwoch Nachmittagen ab 16 Uhr zeige ich die Dokumentation „Schöpferische Zersetzung“ aus dem Jahr  1992. Sie belegt die staatliche Überwachung der Clara Mosch-Künstlergruppe, zu deren Gründungsmitglied Thomas Ranft zählte –  nach Einsicht der Akten, die von über 120 IMs zusammengetragen wurden.